meine glückliche familie

Drama, GEO/D/F 2017, 114 min  Regie: Nana Ekvtimishvili, Simon Groß  Mit: Ia Shugliashvili, Merab Ninidze, Berta Khapava  FSK: 0  (Eintritt: 7,50 inkl. Kaffee und Kuchen)
Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen und der evangelischen Kirchengemeinde Würselen
Vor dem Film gibt es Kaffee, Kuchen und Wissenswertes zum Film von Birgit Esser, Filmwissenschaftlerin M.A.
MONTAG 04.03. 15:00

Ihren 52. Geburtstag nutzt Literaturlehrerin Manana, um ihrer Familie eine überraschende, folgenreiche Ankündigung zu machen: Sie will ausziehen! Sowohl ihr Mann Soso, mit dem sie seit 30 Jahren verheiratet ist, als auch ihre Mutter Lamara und ihre verheiratete Tochter Nino sind völlig verdattert. Bislang funktionierte das Zusammenleben in einer Drei-Zimmer-Wohnung in Tiflis doch gut! Als Manana wirklich ernst macht und ihre Koffer packt, bricht in der Familie das Chaos aus – als verheiratete Frau wohnt man schließlich nicht allein, das gehört sich doch nicht! Aber trotz der Ablehnung, die ihr aus ihrer Familie entgegenschlägt, trotz einer deutlichen Drohung genießt Manana ihre neue Freiheit, so gut es geht… (filmstarts.de)

 

Es ein simples, irgendwie alltägliches Szenario, das in den Händen einer großartigen Besetzung und zwei talentierten Filmemachern in eine kleine griechische Tragikomödie verwandelt wird, mit einer furchtlosen Frau, die versucht, ihre Lieben wegzudrücken, die sie unter Schuld und Zuneigung begraben. (filmstarts.de)

Zurück